Dominik

Dominik

  • Liedermacher
  • Komponist
  • Multi-Instrumentalist
  • Geräuschemacher

Seit ich zurückdenken kann, singe und musiziere ich. Geboren 1987 und aufgewachsen in einer musikalischen Familie, wurde ich maßgeblich durch Rock- und Popmusik aus den 60er- und 70er-Jahren geprägt. Und so brachte ich mir bereits als Kind Schlagzeug, Klavier, Gitarre und Bass selbst bei.

In meiner Schulzeit musizierte ich in verschiedenen Bands und produzierte im heimischen Keller auch alleine im Mehrspurverfahren Musik, u. a. für den preisgekrönten Kurzfilm „Stay in Queue“ von Ferdinand Lutz.

Nach Abitur und Zivildienst absolvierte ich ab 2008 ein Grundschullehramts-Studium und arbeitete in verschiedenen Bereichen der Kinder- und Jugendarbeit. Daneben engagierte ich mich hochschul- und gesellschaftspolitisch, organisierte Bildungsveranstaltungen und bildete mich in Gewaltfreier Kommunikation fort.

2016 brach ich ein aufbauendes Pädagogik-Studium ab, um mich hauptberuflich der Kreativität zu widmen: Zusammen mit meinem langjährigen Freund, dem Comic-Zeichner Ferdinand Lutz, entwickelte ich die multimedialen BildKlangLesungen, eine Mischung aus szenischer Lesung, Live-Hörspiel und Comic-Präsentation für Kinder im Grundschulalter. Dafür komponierte ich die Soundtracks und Lieder und ertüftelte Geräusche. Bis heute haben Ferdinand und ich vier Lesungsprogramme entwickelt und über 100 Lesungen im In- und Ausland aufgeführt.

2018 begann ich, angespornt durch viele positive Rückmeldungen zu meiner Musik, weitere Kinderlieder zu schreiben, aufzunehmen und live aufzuführen. Außerdem gründete ich mit Ferdinand Lutz und Jakob Hoffmann das Comic-Magazin „POLLE“, das ich fortan zwei Jahre lang als Redakteur mitbetreute.

2019 belegte mein Song „Ding-Dong“ den 4. Platz beim Deutschen Kinderliederpreis und wurde für die German Songwriting Awards nominiert. Im gleichen Jahr nahmen die NRW-Kultursekretariate Wuppertal und Gütersloh die BildKlangLesungen in das Förderprogramm „Werkproben“ (2019–2021) auf.

2020 veröffentlichte die Bilderbuchzeitschrift „Gecko“ meinen Song „Ohne mich!“ auf einer von Ulf K. illustrierten Doppelseite. Mein Kinderlied „Spielst du mit?“ erreichte den 5. Platz beim Deutschen Kinderliederpreis. Und während der Covid-19-bedingten Veranstaltungspausen produzierte ich Live-Versionen meiner Kinderlieder sowie die vierteilige Rätselserie „Merscheids Märchenzeit“ für YouTube und veröffentlichte einen musikalischen Adventskalender.

Anfang 2021 erschien mein erstes Kinderlieder-Album „Im Spiel“, dessen finale Produktion durch das Künstler*innen-Stipendium „Auf geht’s!” des NRW-Kultusministeriums gefördert wurde. Alle 11 Tracks des Albums wurden von mir im eigenen Heimstudio arrangiert, eingespielt und pro­du­ziert. Für den Song “Laaangweilig” werde ich im August den Fachjury-Preis der Kindermusik-Auszeichnung “Das Weberlein” 2021 erhalten.

Ich bin Mitglied im Netzwerk Kindermusik e. V., einem Zusammenschluss von über 50 deutschsprachigen Kinderliedermacher*innen, und lebe mit meiner Familie in Windeck an der Sieg (NRW).

Veröffentlichungen
Musik
Print
  • Das Ungeheuer von Lake Oddleigh (Übersetzung eines Kindercomics von Tor Freeman, erschienen in POLLE #4, 2021)
  • Ohne mich! (Song-Doppelseite, illustriert von Ulf K., erschienen in Gecko 77, 2020)
  • Der Fluch von Lorringham (Übersetzung eines Kindercomics von Tor Freeman, erschienen in POLLE #3, 2020)
  • Die Insel (Kindercomic, gezeichnet von Agnes Lammert, erschienen in POLLE #3, 2020)
  • Trira-Kleng-Boing (Song-Doppelseite, illustriert von Dominik Wendland, erschienen in POLLE #2, 2019)
  • Meine Geschichte (Kindercomic, gezeichnet von Bea Davies, erschienen in POLLE #2, 2019)
  • Schnarchhorn (Song-Doppelseite, illustriert von Max Fiedler, erschienen in POLLE #1, 2018)
Interviews

.